Digitalkompetenz – Was ist das eigentlich?

…laut Mozilla gibt es zu den „21 Century Skills“ vier Kategorien von Fähigkeiten:

  1. Problem-Solving
  2. Communication
  3. Creativity
  4. Collaboration

https://learning.mozilla.org/en-US/web-literacy


…laut dem EU Europass besteht die Digitale Kompetenz aus fünf Elementen:

  1. Datenverarbeitung
  2. Kommunikation
  3. Erstellung von Inhalten
  4. Sicherheit
  5. Problemlösung

https://europass.cedefop.europa.eu/de/resources/digital-competences


 

Advertisements

Open Data – Was ist das eigentlich?

Broschüren:

Nationaler Aktionsplan (BMI):
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2014/aktionsplan-open-data.pdf

NRW zu Open Data:
http://www.grimme-institut.de/imblickpunkt/pdf/IB-Open-Data.pdf

Zusammenstellung der Helmholtz Gemeinschaft:
http://oa.helmholtz.de/bewusstsein-schaerfen/publikationen.html

Längerer Text zu Open Data in der Praxis:
https://www.technologiestiftung-berlin.de/fileadmin/daten/media/publikationen/160128_TSB_OpenDataBerlin.pdf

Videos:

Schweizer Bundesarchiv zu OPEN DATA:

Film zur Open Knowledge Foundation:

Film zu Linked Open Data:

Liste der Bonner Nerd Grüppchen (Stand: April 2015)

OK Lab

http://codefor.de/bonn/index.html

 

Wikipedia Stammtisch

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Bonn

 

OSM Stammtisch

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Bonn/Stammtisch

 

Webmontag

http://www.webmontag-bonn.de

 

Socialbar

https://socialbar.de/wiki/Bonn

 

Dorkbot

https://dorkbot-bonn.weebly.com

 

Coder Dojo

https://zen.coderdojo.com/dojo/1244

 

Freifunker

https://kbu.freifunk.net

 

LUUSA

https://www.luusa.org

Volunteer Crowdsourcing Plattformen

Mittlerweile gibt es mehrere Crowdsourcingplattformen für Ehrenamtliche / Freiwillige im historischen und genealogischen Kontext im Internet. Archive, Bibliotheken und Museen begreifen, dass die Partizipation ihrer Nutzer sowohl eine willkommene Ergänzung ihrer Arbeit sein kann, als auch ein Marketinginstrument.

Vele Handen, Niederlande
Homepage:    https://velehanden.nl

Operation War Diary, UK
http://www.operationwardiary.org

DES, Deutschland
http://des.genealogy.net

Citizen Archivist Dashbord, US
http://www.archives.gov/citizen-archivist/

Internet Archive / Open Library, US
https://openlibrary.org/

Memoire des Hommes, FR
http://www.memoiredeshommes.sga.defense.gouv.fr/de/article.php?larub=119

Bibliophile Funktionen im Netz

Die ISBN-Suche [1] der Wikipedia dürfte vielen bekannt sein, die ISBN2TOC-Suche[2], bei der Scans der Inhaltsverzeichnisse von Bibliotheksverbänden gesucht werden, weniger. Nach der Eingabe der ISBN in der Adresszeile des Browsers hinter …id= werden mehrere Verbundkataloge durchsucht. Auf der gewöhnungsbedürftigen Ergebnisseite kann dann durch anklicken der Links zu den Bibliotheksverbänden die scans aufgerufen werden.

Der Karlsruher Virtueller Katalog (KVK)[3] nutzt diese Funktionen leider immer noch nicht. Was mich aber freut ist, dass KVK mittlerweile Texte sowohl von Hathitrust[4] als auch der Internet Archive[5] durchsuchen kann.

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:ISBN-Suche
[2] http://beacon.findbuch.de/isbn/isbn-toc?format=sources&id=382741685X
[3] http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html
[4] http://www.hathitrust.org/
[5] https://archive.org/details/texts

Leihbibliotheken und die Digitale Revolution

Welche Auswirkungen hat die Digitale Revolution auf Leihbibliotheken? Über die Onleihe[1] von digitalen Medien und die Selbstverbuchung[2] hinaus wird das Geschäftsmodell durch die Entgrenzung von Zeit und Orten verändert. Fernleihe VON Zuhause und Zustellung der Medien NACH Hause werden möglich. Neue Player[3] werden bibliotheksübergreifende Dienstleistungen, wie z.B. eBooks-on-Demand, zur Verfügung stellen können.

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Onleihe
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstverbuchung
[3] http://www.subito-doc.de
[4] http://books2ebooks.eu/de

Die ver.di blogosphäre

http://www.amazon-verdi.de/
http://verdi-baur.blogspot.de/
http://blb-verdi.blogspot.de/
http://chbeck-verdi.blogspot.de/
http://dehner-verdi.blogspot.de/
http://edeka-nst-verdi.blogspot.de/
http://www.markusplatz-verdi.blogspot.de/
http://hum-verdi.blog.de/
http://verdibgikeawallau.blogsport.de/
http://mahler-verdi.blogspot.de/
http://obi-hev-muenchen-verdi.blogspot.de/
http://obi-verdi.blogspot.de/
http://ukbverdi.blogspot.de/
http://weltbild-verdi.blogspot.de/
http://www.xxxlutz-verdi.blogspot.de/

Cloudworker – 2

Die Rolle des Mitarbeiters zur Erwerbsarbeit und die des Kunden verwischen.

Der Anteil der Erwerbsarbeit sinkt und der Anteil der Eigenarbeit/nichtbezahlte Arbeit steigt.

Das Recht auf Nichterreichbarkeit [Das Recht auf Faulheit (Lafargue)] (außerhalb der Arbeitszeit) muss für Mitarbeiter geregelt werden.
http://archive.org/details/DasRechtAufFaulheit

BYOD ist eine Option, keine Pflicht. Die Arbeitsmittel stellt in der Regel der Arbeitgeber zur Verfügung.

Das Risiko der Nichterbringung der Arbeitsleistung aufgrund technischer Ausfälle trägt der Arbeitgeber.